Vereinsgründer des BBC-Tulln - Peter Zehetgruber - verstorben

Peter Zehetgruber ist nicht mehr

4.10.1943  -  6.9.2017

 

Der Tod hat ihn - bis zuletzt geistig hellwach, aber von schweren Krankheiten gezeichnet- erlöst. Er war der Gründer des Basketballklubs Tulln, ohne ihn gäbe es den BBC nicht mit den sportbegeisterten Jungen und Alten, die unseren schönen Ballsport ausüben. In der Festschrift zum 40-Jahresjubiläum hebt der damalige NBBV-Präsident ein besonderes Kennzeichen des Vereins heraus: Verlässlichkeit. Diese Eigenschaft zeichnete Peter aus als einen fairen Sportsmann, auf den man bauen konnte, der stets da war, wenn Not am Mann war, ein echter Freund, zu Gesprächen stets bereit, ein  hochgeistiger, musischer Mensch, der Sport und Musik zu seinen Hobbys wählte. Es war nur eine kleine Gruppe von Mitschülern, die er zu dem damals fast exotischen Sport Basketball brachte (in den Turnsälen standen noch die Korbballständer der Kriegszeit). Nach vielen Vorgesprächen war es dann soweit: 1960 war das Gründungsjahr, und niemand dachte daran, dass nach 57 Jahren der Verein immer noch existieren würde. Die ganze Verantwortung lastete auf den Schultern des 17 Jahre alten Schülers, zu jung, um einem Verein vorzustehen, so wurde der Turnprofessor  Obmann, die Arbeit erledigte Peter, der auch als Spielercoach agierte. Viel Auswahl zum Wechseln hatte er nicht, wenn jemand keine Luft mehr bekam oder ein zu rotes Gesicht, wurde er ausgetauscht. Viel Ahnung vom Basketball hatten alle nicht, trotzdem gelang der Aufstieg in die Landesliga im ersten Jahr, der BBC Tulln (ursprünglich TBC Tulln) zu einem fixen Bestanteil des NBBV. Peter prägte viele Jahre den Verein als Funktionär, Spieler, Spielercoach, Obmann, Sektionsleiter, Schiedsrichter etc. Auch in den letzten Jahren war er bei vielen Spielen dabei. Vor allem das freundschaftliche und gesellschaftliche Miteinander war ihm ein Anliegen. Er organisierte Auslandsreisen mit Anhang nach Schrobenhausen ( Bayern ) und nach Heidelberg, wo die Spieler aus der Provinz zum ersten Mal farbige Gegenspieler und eine SchiedsrichterIN erleben durften. Es gab viele „Ups and Downs“, aber alle meisterte er mit der größer werdenden Mitgliedschaft.

 

Abschließend sollen seine Tätigkeiten und Ehrungen nicht unerwähnt bleiben:

Gründer des BBC-Tulln 1960

Sektionsleiter des BBC-Tulln 1960 – 1965

Technischer Rat des BBC-Tulln 1965 – 1970

Obmann des BBC-Tulln 1977 - 1989  

Schiedsrichter des BBC-Tulln 1969 - 1981            

Spieler bzw. Coach von 1960 - 1974

NBBV-Ehrenzeichen in Bronze – 2005

ÖBV-Ehrenzeichen in Silber - 1974

 

Lieber Peter, wir danken Dir für Alles, du bleibst für uns unvergessen.