Herren Landesliga - Ergebnisse vom Wochenende

Nach dem Sieg der Herren aus Traiskirchen im zweiten Spiel gegen chin min Dragons St. Pölten stand Möllersdorf I als dritter  SF Teilnehmer fest.

Der  letzte offene  Platz wurde im dritten Spiel zwischen BK6 und UKJ Bruck, den Meister der Herren 1 Klasse ermittelt.

Dieses Spiel fand am Samstag dem 25.03.2017 20:00 im Happyland statt und wurde als das Spiel der Runde eingestuft. Alles war möglich? Doch schon nach einigen Minuten wurde man eines besseren belehrt. Die lange Bank Klosterneuburg machte die aggressive Spielart möglich und so wurden einige Aktionen von Bruck durch Fouls gebremst. Nach 10 gespielten Minuten führten dann doch noch knapp die Gäste aus Bruck mit 22:21. Im zweiten Viertel gelang es den 6ers ihr Spiel richtig aufzuziehen und scorten nach Belieben.  Den Gästen gelang nicht viel und BK scorte ausgezeichnet von Dreier. Ein Ergebnis von 30:9 in diesem Viertel und der Halbzeitstand von 51:31 waren die Folge. Auch im dritten Spielabschnitt gab es für Bruck gegen die Verteidigung der 6ers nichts zu holen. Klosterneuburg konnte das Spiel ruhig und gelassen zu Ende spielen. Stand nach Viertel 3 74:56. Mit dem Endstand von 95:70 fiel der Sieg der Gastgeber schließlich mehr als deutlich aus. Am Ende des Spiels zeigte Coach Rabl schließlich auch noch einmal mit einem Lächeln eine Reaktion. Gratulation hier erstmals zum Einzug in das Semifinale.

Im ersten Semifinale zwischen Wr. Neustadt und Deutsch Wagram am Samstag den 25.03.2017 um 19:30 in Wr. Neustadt konnte man ebenfalls alles erwarten: Für beide Mannschaften war ein Sieg in Reichweite.

Nach 10 Minuten führten die Gäste mit 15:11. Im zweiten Spielabschnitt konnten die Gastgeber das Spiel zu Ihren Gunsten drehen. Pausenstand 28:20. Auch im dritten Viertel konnten die Devils die Gäste aus Deutsch Wagram auf Distanz halten, Stand vor dem letzten Abschnitt 46:35. Die Entscheidung schon gefallen? Jetzt fand jedoch Deutsch  Wagram wieder besser in Spiel  und so kam es wie es kommen musste. Deutsch Wagram konnte in den letzten Sekunden bis auf einen Punkt herankommen. Beim Stand von 58:57 für die Devils ging der Dreier von Deutsch Wagram daneben und im anschließenden Fastbreak konnten die  Devils erfolgreich scoren. 60:57. Zwei verwertete Freiwürfe Wr. Neustadts stellten schließlich den Endstand von 62:57 her.