Bundesländercup 2019

Toller Erfolg für Niederösterreich

Am Freitag um 8 Uhr machten sich 24 niederösterreichische Spielerinnen und Spieler auf den Weg nach Villach. Mit jeweils drei Teams bestritt unser Verband den diesjährigen Bundesländercup im 3x3.

Nach dem Ankunft und Mittagessen konnten die Kids die Zimmer beziehen und ab 16 Uhr ging das Turnier für alle Teams los.

Mädchen

Im Bewerb der Mädchen gab es 14 Nennungen, so wurden die Teams in zwei Gruppen geteilt.

Niederösterreich 1 mit Marie, Loreen, Sina und Vicky gewann die ersten fünf Spiele und trat im letzten Gruppenspiel auf die ebenfalls siegreichen Burgenländerinnen. Gleich zu Beginn verletzte sich Vicky am Sprunggelenk, so mussten die Mädchen zu dritt weiterspielen. Das Spiel ging mit 7:8 verloren, somit musste das Team mit dem Achtelfinale die KO-Phase starten. Die drei Mädels gewannen das Achtel- und das Viertelfinale souverän. Am Sonntag wartete die Steiermark im Semifinale. Nach einem Rückstand in der Anfangsphase drehten die Mädels das Spiel um und zogen mit einem 8:7 Sieg ins Finale ein. Eine Stunde später fand das Finalspiel gegen Oberösterreich 1 statt. 4:1 führten die Niederösterreicherinnen bereits, dann wachten die Oberösterreicherinnen auf und schafften einen 6:0-Run. Unsere Mädels antworteten mit einem starken Finish und setzten sich mit 11:8 durch. Die letzten Sekunden des Spiels könnt ihr in einem Facebook-Video nochmals erleben.

HIER geht's zum Video!

Niederösterreich 2 mit Lena, Livia, Manuela und Nathalie, holte zwei Siege in der Gruppenphase und verlor dann gegen Kärnten 1 im Achtelfinale. Im internen Duell konnten die Mädels gegen Team 3 gewinnen, siegten am Sonntag auch gegen Wien 3 und holten den neunten Platz im Bewerb.

Niederösterreich 3 mit Annalena, Helena, Lara und Lila  wurde mit einem Sieg gegen Salzburg Sechster in der Gruppenphase, verlor dann in einem guten Spiel gegen Oberösterreich 1. Nach der internen Niederlage spielte das Team am Sonntag erneut gegen Salzburg und gewann das Spiel um den elften Platz mit 9:8.

Burschen

18 Teams wurden ebenfalls in zwei Gruppen geteilt, somit hatten die Teams jeweils acht Spiele in der Gruppenphase.

Für Niederösterreich 1 mit Clinton, Kian, Nico und Simon gab es zwar eine Niederlage gegen Wien 2, aber im direkten Duell wurde Kärnten 1 besiegt und somit war das Team als Gruppensieger bereits im Viertelfinale. Mit einem 9:6-Sieg gegen Steiermark 1 zog das Team ins Semifinale ein und traf dort auf Wien 1. In der Schlussphase des Spiels trafen unsere Burschen ihre Zwei-Punkte-Würfe souverän und besiegten Wien mit 14:10. Im Finale wartete mit Burgenland 1 der Underdog des Turniers. Nach dem sechsten Platz in ihrer Gruppe, gewannen die Burgenländer alle KO-Duelle und standen im Finale. Das Finalspiel war nichts für schwache Nerven, nur maximal zwei Punkte trennten die Teams. In der Schussphase bekam Kian den Ball hinter der Dreierlinie und versenkte den Wurf zum 11:7-Sieg unserer Jungs.

Niederösterreich 2 mit Coen, Fabian, Jamie und Nate wurde mit fünf Siegen Vierte in der Gruppe. Im Achtelfinale kam es zum internen Duell gegen Niederösterreich 3, das Niederösterreich 3 mit 10:7 gewann. In dem Spiel um den neunten Platz verlor das Team ebenfalls, so ging es am Sonntag um den elften Platz für die Jungs. In diesem Spiel konnte sich Salzburg mit 11:10 durchsetzen, so beendete Niederösterreich 2 das Turnier auf dem zwölften Platz.

Niederösterreich 3 mit Christoph, Jonas, Julian und Sebastian startete die Gruppenphase mit drei Siegen. Nach dem Sieg im Achtelfinale gab es zwei Niederlagen im Viertelfinale und im Spiel um den fünften Platz. Am Sonntag verlor das Team das Spiel um den siebten Platz gegen Steiermark 1 und holte den achten Platz im Bewerb.

Ein großes Dankeschön und Gratulation geht an die Trainerinnen Paula Weissenböck und Julia Derkits, sowie an die Trainer Florian Honz und Johannes Skoll für ihre gute Arbeit mit unserer Auswahlteams!

Ein Dank geht auch an den Kärntner Basketballballverband für die beispielhafte Organisation des Turniers und für die Gastfreundschaft.

Weiters bedanken wir uns bei den Vereinen Traiskirchen Lions und Mistelbach Mustangs für die Unterstützung der Vorbereitung unserer Teams.

Wir bedanken uns auch noch bei den Familien Vetere Arellano und Lovrin für den Transport zum Bahnhof.

Last but not least geht ein Dank an die Vereinstrainerinnen und Trainer, ohne ihre gute Aufbauarbeit wäre dieser schöner Erfolg nicht möglich gewesen.

Wir gratulieren unserer Spielerinnen und Spieler für die tollen Ergebnisse!



© NBBV 2016
webdesing by APit