Schulmeisterschaften in Niederösterreich - Landesfinale der Nichtvereinsspielerinnen (1.1.2002 – Unterstufe) – Titel geht klar nach Lilienfeld!

Für das heurige Landesfinale im BG Lilienfeld hatten sich in Vorrunde und Hauptrunde neben dem Heimteam noch das BG Baden, das RG Maria Enzersdorf und die IMS Leobersdorf qualifiziert. Die Kreuzspiele zwischen dem BG Lilienfeld und der IMS Leobersdorf (59:18) und dem RG Maria Enzersdorf und dem BG Baden (36:13) brachten recht eindeutige Ergebnisse. Somit hatten sich auch jene beiden Teams mit bis dahin makelloser Bilanz für das Finale qualifiziert. Im kleinen Finale kam es dann zu einem wahren Krimi zwischen Baden und Leobersdorf. Das Spiel war von vielen Führungswechseln gekennzeichnet. Baden bekam kurz vor Spielende beim Stand von 10:12 zwei Freiwürfe zugesprochen, konnte jedoch nur einen verwandeln und somit endete das Spiel um Platz 3 mit einem hauchdünnen 12:11 Sieg der Leobersdorferinnen, welche sich überschwänglich über ihre Bronzemedaille freuten.

Das Finalspiel war dann eine klare Angeleigenheit für das Heimteam, welches durch die tolle Atmosphäre in der Heimhalle noch zusätzlich motiviert war. Sowohl im technisch-taktischen Bereich als auch körperlich war Lilienfeld den Maria Enzersdorferinnen in allen Belangen überlegen und siegten verdient mit 31:7. Eine tolle Leistung für Coach Martin Müller und sein Team.

Die beiden Finalisten haben sich durch diese Leistung für das C1w-Finale im März 2017 qualifiziert. Hier treffen sie auf die beiden Vereinsspielerinnen-Teams aus Baden und Klosterneuburg, welche sicher zu favorisieren sind. Der Sieger dieses Finales wird Niederösterreich bei der Bundesmeisterschaft vom 2.-5.Mai in Vorarlberg vertreten.

 

Thomas Landauer

NBBV-Schulsportreferent