Meisterschaft 2018/19 - Berichte der Vereine

Brucker WU19 bleibt auf SOLL-Kurs

Im zweiten Turnier der Saison zeigt sich in der Heimhalle der Foxes Girls ein unverändertes Kräfteverhältnis zw. den Kontrahenten. Steyr behauptet ungefährdet seine Vormachtstellung, Bruck kann Herzogenburg weiterhin in Schach halten.Im Spiel gegen die Oberösterreicherinnen gelingt den Foxes ein ganz guter Start. Sobotka, Zipperer und Hajda punkten, in der Defense kann das Team einige Angriffe der Hexen verhindern. Auf Brucker Seite sind das ganze Spiel über viele Unsicherheiten zu bemerken, die Mädchen agieren zaghaft oder aber zu hektisch. Die Gegnerinnen nutzen diese Schwächen und bauen ihren Vorsprung kontinuierlich aus. Das UKJ Team kämpft dennoch bis zum Schluss, kommt aber in keinem Spielabschnitt über einstellige Punkteergebnisse hinaus.

UKJ Foxes Bruck : DBK Steyrer Hexen  24 : 74   (7:12, 4:15, 6:24, 7:23)

Hajda 7, Pober 7, Sobotka I. 6, Zipperer L. 4, Kvas M., Kvas J., Lohr

 

Auch das Duell Steyr vs. Herzogenburg geht ungefährdet an Oberösterreich.
DBK Steyrer Hexen : UBBC Herzogenburg   82 : 18

Im Spiel gegen Herzogenburg fehlt Sobotka I., dafür springt ihre Schwester ein. Kvas J. und Kvas M. werden von Eisenbarth und Seferovic abgelöst. Den ersten Korb versenken zwar die Gegnerinnen, aber Pober und Seferovic kontern. Danach wogt das Spiel hin und her. Freistetter (Kapitän vom UBBC), die gegen Steyr etliche Fehlwürfe verzeichnete, verwertet nun ihre Chancen. Bei den Bruckerinnen schlägt vor allem Seferovic zu. In den letzten drei Minuten gelingt den Foxes ein 0:8 Run – die Weichen sind gestellt. Im 2. und 3. Viertel geht es in dieser Tonart weiter. Hajda mit starkem Zug zum Korb, Seferovic dominiert unter dem Korb und auch Lohr schreibt an. Immer wieder gelingen schöne Spielzüge und Einzelaktionen. Eisenbarth findet nun besser ins Spiel und kann ebenfalls punkten. Im letzten Spielabschnitt bäumt sich das UBBC Team noch einmal auf, Freistetter kann von Bruck nicht gestoppt werden und holt für ihr Team einen kleinen Teilerfolg heraus. Die Foxes gewinnen verdient, dennoch kann man von der einen oder anderen U19 Spielerin noch mehr erwarten!

UBBC Herzogenburg : UKJ Foxes Bruck   34 : 52    (12:20, 7:14, 2:12, 13:6)

Seferovic 24, Hajda 12, Pober 8, Eisenbarth 6, Lohr 2, Sobotka Ch., Zipperer L., Neubauer J.