Schulmeisterschaften 2018/19 - C-Bewerbe

Vorrunden ohne Vereinsspielerinnen und -Spieler sind abgeschlossen

Der November steht traditionell im Zeichen der C-Bewerbe (=3. und 4.Klasse Unterstufe, Stichtag 1.1.2004), so auch dieses Jahr. In Niederösterreich erfolgt anders als in vielen anderen Bundesländern eine Teilung in Vereinsspieler und Nichtvereinsspieler, aufgrund des in diesem Alter schon erheblichen Leistungsunterschiedes. Vielleicht ist dies ein Aspekt warum wir konstant hohe Teilnehmerzahlen in diesen Bewerben aufweisen können.

Burschen:

Bei den Burschen haben 11 Mannschaften genannt, welche in zwei 4er- und eine Dreiergruppe aufgeteilt wurden. Der Erst- und Zweitplatzierte jeder Gruppe steigt jeweils in die nächste Runde auf. Die Dritt- und Viertplatzierten spielen sich die Plätze 7-11 aus. Somit sind für jede teilnehmende Mannschaft zumindest zwei Spieltage sicher. Erfreulich war, dass wir mit der NMS Wiener Neustadt eine neues Team in unserer Runde begrüßen konnten, welches gleich im ersten Turnier einige tolle Leistungen ablieferte. (inkl. Double-Overtime Krimi gegen Gerasdorf). Auch der sehr professionell geschriebene Homepagbericht (abrufbar unter: https://www.sportmswn.at/basketballer-schrieben-geschichte) freute vor allem den Landesreferenten.

Die Ergebnisse im Detail:

Gr. I: St.Pölten-Lilienfeld (32:27), Bad Vöslau-St.Pölten (6:40), Lilienfeld – Bad Vöslau (41:10)

Gr.II: Ma.Enzersdorf – Wiener Neustadt (24:6), Gerasdorf – Korneuburg (14:6)

Ma.Enzersdorf – Gerasdorf (36:14), Wiener Neustadt - Korneuburg (10:2)

Maria Enzersdorf –Korneuburg (34:2)

Gr.III: Traiskirchen – NMS BadenI 36:10,BG Baden - NMS BadenII 24:14,
BG Baden - Traiskirchen 14: 45, NMS Baden I - NMS Baden II 12: 10,

Traiskirchen – NMS Baden II 35:16, BG Baden - NMS Baden I. 26:11

Somit steigen folgende Mannschaften in die 2.Runde (Hauptrunde) auf:

BG St.Pölten, BG Lilienfeld, RG Maria Enzersdorf, NMS Gerasdorf, NMS Traiskirchen, BG Baden

Hier wird in zwei Dreiergruppen gespielt und der Erst- bzw. Zweitplatzierte steigen ins Landesfinale auf.

Um die Plätze 7-11 geht es folgendermaßen weiter:

Um Die Plätze 7-9 spielen alle Drittplatzierten der Vorrunde d.h. NMS Wiener Neustadt, NMS Bad Vöslau und NMS Baden I. Die Plätze 10 und 11 spielen sich die Teams der NMS Korneuburg und der NMS Baden II aus. Alle Spiele werden in einem Turnier ausgetragen.

Mädchen:

Nachdem heuer leider keine Teams mit Vereinsspielerinnen genannt haben, fährt der Sieger dieses Bewerbs zur Bundesmeisterschaft im Mai ins Burgenland. Hier wurde in zwei Dreiergruppen gespielt.

In Gruppe A welche am 13.November in Leobersdorf gespielt wurde, setzte sich das Team des BG Lilienfeld deutlich gegen die IMS Leobersdorf (40:14) und die NMS Korneuburg (36:16) durch. Das Heimteam konnte dann einen viel umjubelten Zittersieg (7:6) gegen die NMS Korneuburg feiern.

In Gruppe B wurde am 29.November in Teesdorf gespielt. Das Heimteam der NMS Teesdorf zeigte eine gute Leistung gegen die NMS Traiskirchen, verlor aber schlussendlich 14:20. Im zweiten Spiel tat sich dann das RG Maria Enzersdorf eineinhalb Viertel sehr schwer gegen die NMS Traiskirchen. In der zweiten Hälfte schwanden dann die Kräfte bei den Traiskirchnerinnen und Maria Enzersdorf gewann schlussendlich noch klar mit 25:10. Auch im letzten Spiel setzte sich der Titelverteidiger mit 33:6 gegen die Heimmannschaft durch und gewann schlussendlich die Gruppe. Die 6 Teams werden nun in der Hauptrunde neu zusammengesetzt und der Erst- und Zweitplatzierte jeder Gruppe steigt ins Landesfinale auf.