Schulmeisterschaften 2018/19 - Maria Enzersdorf holt beide Titel bei der Oberstufenmeisterschaft

Maria Enzersdorf siegt sowohl bei Mädels als auch Burschen und fährt mit beiden Teams nach Oberwart

In den beiden Landesfinal-Veranstaltungen (Mädchen am 5.11. in Maria Enzersdorf, Burschen am 6.11. in Deutsch Wagram) kam es zu vielen spannenden Begegnungen. Der Sieger und somit der Vertreter Niederösterreichs bei den von 3.-6.Dezember 2018 in Oberwart stattfindenden Bundesmeisterschaften der Oberstufe (Schul-Olympics) ist sowohl bei den Burschen als auch bei den Mädchen das RG Maria Enzersdorf.

Hier ein kurzer Bericht zu den beiden Finalveranstaltungen:

Mädchen:

Neben der Heimmannschaft aus Maria Enzersdorf, hatten sich auch noch die Teams des BORG Deutsch Wagram, des BG Baden und des BG Gmünd qualifiziert. Keine der Mannschaften bestand ausschließlich aus Vereinsspielerinnen (zwischen ein und vier waren es meist), trotzdem waren ansprechende Leistungen von allen Teams zu sehen. Die beiden Kreuzspiele verliefen noch einigermaßen eindeutig, wobei das BORG Deutsch Wagram (36:24) gegen das BG Gmünd mehr zu kämpfen hatte als das RG Maria Enzersdorf (59:16) gegen das BG Baden. Das Spiel um die Bronzemedaille war dann eine ganz enge Kiste. Zwar starteten die leicht zu favorisierenden Gmünderinnen etwas besser, Baden ließ sich aber nie abschütteln und somit stand es vor dem Schlussabschnitt 18:17 für Gmünd. Den knappen Vorsprung konnten die Waldviertlerinnen, dann auch bis zum Schlusspfiff retten und siegten knapp mit 26:24. Im Finale legte das RG Maria Enzersdorf gegen Deutsch Wagram einen Blitzstart hin und führte nach Abschnitt 1 mit 15:4. Angeführt vom Trio Rödhammer-Hlobil-Bures konnte der Vorsprung auch kontinuierlich ausgebaut werden. Kurz konnten die Wagramerinnen, bei denen Markovic und die Chelapurath Schwestern eine starke Leistung zeigten, noch einmal den Rückstand auf 9 Punkte reduzieren. Dann legten aber wieder die Maria Enzersdorferinnen nach und siegten schlussendlich als die ausgeglichenere Mannschaft mit 37:23. Topscorerin bei den Maria Enzersdorferinnen wurde im Finale bemerkenswerter Weise die Handballerin Leah Hlobil.

Burschen:

Neben der Heimmannschaft aus Deutsch Wagram, hatten sich noch die Teams der HAK Baden, des BG Baden und des RG Maria Enzersdorf qualifiziert. Nach den Vorrundenergebnissen deutete alles auf ein Finale Maria Enzersdorf gegen Deutsch Wagram hin. Die Enzersdorfer siegten dann nach gutem ersten Viertel (15:0) gegen die HAK Baden mit 51:34. Auf Seiten der Enzersdorfer waren vor allem Henkes und Längle dominierend, während bei der HAK Baden Lesny (Spieler der U19 von den Traiskirchen Lions) fast der Alleinunterhalter in der Offense war. Das andere Kreuzspiel  zwischen der Heimmannschaft und dem BG Baden endete dann mit einer kleinen Sensation. Die beherzt kämpfenden Badener konnten das Spiel über die gesamte Dauer offen gestalten, trafen am Ende die wichtigen Würfe und siegten knapp mit 54:51. Somit lautete das Spiel um Platz 3 BORG Deutsch Wagram gegen HAK Baden. Dieses Spiel war über weite Strecken von Dreipunktewürfen geprägt. Schlussendlich setzten sich die Wagramer, trotz grandioser Aufholjagd der Badener (inkl. 4 Punktespiel kurz vor dem Ende), mit 56:54 durch. Das Finale war dann eine klare Angelegenheit für das Team aus Maria Enzersdorf. Nach gutem Start (19:7 nach Viertel 1) durften bei beiden Teams auch die 2.Garde ran und zeigte ebenfalls sehenswerten Basketball. Während auf Seiten der Badener Polt von der Dreierlinie überzeugte, dominierten Henkes und Längle den Rebound und Konate (Spieler der Basketdragons Mödling) krönte sich mit 24 Punkten zum Topscorer der Partie.

Fazit: Eine tolle Veranstaltung vor toller Kulisse. Das war Werbung für den Schulbasketball. Danke nochmals für die Organisation an Martin Sturc und an Direktor Breitegger für das Überlassen der Halle. Ein weiterer Dank gilt der RAIKA-Wien-Niederösterreich für ihr finanzielles Engagement im Schulbasketball.

Wir wünschen dem RG Maria Enzersdorf alles Gute und ein möglichst erfolgreiches Abschneiden bei den Bundesmeisterschaften im Burgenland Anfang Dezember.