Meisterschaft 2017/18 - Ergebnisse Herren Landesliga

BK 6ers – UBC St. Pölten

Endstand: 85:63 (41:28)

Am Montag 26.02.2018 trafen die 6ers zu Hause auf den UBC St. Pölten
St. Pölten konnte bis zur 7. Minute noch recht gut mithalten, doch nach 10 gespielten Minuten lagen die Gastgeber bereits mit 16:12 voran. In Viertel 2 gab es für die Gäste dann nicht viel zu holen und Klosterneuburg holte sich diesen Abschnitt überlegen mit 25:16. Pausenstand 41:28. Nach der Pause konnte St. Pölten bis zur 8 Minute auf 5 Punkte aufschließen. Stand zu diesem Zeitpunkt 51:46. St. Pölten holte sich Abschnitt 3 schließlich mit 20:16 und verkürzte auf 57:48. Im letzten Viertel gab es dann jedoch abermals für den UBBC nichts zu holen. BK6 holte sich diesen Abschnitt überlegen mit 28:15 und mit einem Endstand von 85:63 sicher das Spiel.

Scorer BK 6ers: Gschwind 11, Maurer R. 2, Mafi 7, Koller 11, Vetter F. 9, Hübl 6, Bobb 5, Lacic 19, Purkovic 6, Maurer B. 3, Nagl 6

Scorer UBC St. Pölten: Jorda 2, Kaltenbrunner 12, Janko 2, Zawodsky 2, Rückert 19, Oblak 7, Weigel 6, Huber 13

BK Blue Devils Wr. Neustadt – BK 6ers

Endstand: 85:84 (40:38)

Am Samstag 3.3.2018 mussten die 6ers gleich wieder ran und da ging es abermals zu den bisher ungeschlagenen Devils nach Wr. Neustadt. Nach bereits 2 Niederlagen in dieser Saison wollte man diese Serie nun endlich beenden und die Devils in die Schranken weisen.

Im ersten Abschnitt ein offenes Spiel. Lagen zu Beginn die Gäste noch vorne konnten die Devils bis zur ersten Pause ausgleichen. Stand nach 10 Spielminuten 21:21. Auch im zweiten Viertel hatten die Neustadter mit 19:18 knapp die Nase vorn. Pausenstand 40:38. Nach der Pause erspielten sich die 6ers einen knappen Vorsprung von 7 Punkten ehe sich Wr. Neustadt abermals heran kämpfte. Stand vor dem letzten Abschnitt 64:63 für die Gäste aus Klosterneuburg. Die Devils drehten bis zur 6 Minute das Spiel und gingen mit 75:69 in Führung, ehe die 6ers mit 2 3ern wieder ausgleichen konnten. 34 Sekunden vor Schluss führen die 6ers mit 84:82 ehe die Devils durch 2 verwertete Freiwürfe abermals ausglichen. Im Gegenzug verdribbelt sich Klosterneuburg und der Ball kommt zu Krumböck. Dieser wird 0,8 Sekunden vor dem Ende gefoult. Der erste Freiwurf wird sicher verwandelt, doch der 2. verfehlte den Ring und brachte dadurch den Gästen noch eine Möglichkeit. Diese wird jedoch vergeben und so konnten die Devils den 12 Sieg wenn auch ein wenig glücklich feiern.

Scorer Wr. Neustadt: Sebastian Kunc 5, Michael Wild 16, Christian Kornfeld 10, Ali Dönmez 5, Thomas Klengl 2, Martin Wilkovitsch 2, Raphael Krumböck 13, Christoph Oedendorfer 2, Mateo Pavlovic, Aljoscha Piech 4, Eric Schranz 26

Scorer BK 6ers: Gschwind 17, Mafi 7, Koller 17, Hübl St., Hübl F., Bobb 17, Lacic 18, Lendl 5, Maurer B. 3 

Union Deutsch Wagram – UBBC Gmünd

Endstand: 68:66 (34:29)

Sonntag 04.03.2018 Deutsch Wagram empfing zu Hause den UBBC Gmünd. Zu Beginn ein recht ausgeglichenes Spiel am Ende des ersten Viertels konnten sich die Gastgeber mit 20:11 noch recht deutlich absetzen. Im 2. Viertel hielt der UBBC jedoch ausgezeichnet mit und holte sich Abschnitt 2 mit 18:14. Pausenstand 34:29 für Deutsch Wagram. Nach der Pause bestimmten die Gastgeber bis zur 8. Minute das Spiel und führten zu diesem Zeitpunkt mit 57:41. Gmünd verkürzte bis zum Ende des Abschnittes auf 57:45. Plus 12 Punkte für UDW das sollte reichen. Die Gäste gaben jetzt noch einmal alles und Deutsch Wagram blieb 7 Minuten ohne Korberfolg. Gmünd drehte das Spiel und führte bereits mit 62:57. UBBC vergab beim Stand von plus 3 zwei Freiwürfe. Im Gegenzug erzielte UDW nach vergebener Möglichkeit, einen erfolgreichen offensive Rebound und den damit verbundenen erfolgreichen 3 Punktewurf den Ausgleich. Noch 20 Sekunden zu Spielen. Gmünd verlor im Angriff den Ball und im Gegenzug wurde Wlasak beim Korbwurf mit der Schlusssirene gefoult. Deutsch Wagram verwandelte beide Freiwürfe und holte sich den Sieg mit 68:66.

Scorer Deutsch Wagram: Patrick Schmid 19, Elias Wlasak 16, Lukas Geyrhofer 13, Lukas Hofer 7, Andreas Mayer 6, Jan Kvasnicka 5, Simon Hofer 2, Martin Wustinger, Lukas Kunert, Simon Szkutta, Johannes Raymann  

Scorer UBBC Gmünd: Christoph Staud 25, Radek Vartecky 19, Sebastian Senk 13, Hansi Ganter, David Graf 5, Bernhard Staud 4, Armin Graf, Martin Stefansky, Alex Macho